Der Notariatsakt – Worum es im Fall Juen eigentlich geht

Immer wieder kommt die Frage worum es eigentlich im Fall Juen geht. Andrea Juen bekam von ihrem Schwiegervater jene Liegenschaft geschenkt, die ihr durch Zwangsenteignung am 9.3.2016 entrissen wurde. Ihr Ex-Mann hatte im Wege der Schenkung (anm.: durch seinen Vater an Andrea Juen) sogar einen Erbverzicht unterschrieben. Es steht auch in der notariellen Urkunde der Schenker verzichtet auf sämtliche ihm zustehende Widerrufsrechte.

Nun fragt man sich wie ein Schenker der keiner ist eine Schenkung widerrufen kann, mit dem Vorwand des groben Undanks, da Andrea Juen nach der Scheidung einen Roman heraus brachte.

Es bleibt wie immer spannend und wir sind gerade in der Zielgeraden. Immer mehr Insider packen aus und unterstützen Andrea und ihre Kinder im Endspurt. Der Fortschritt in diesem seit über einem Jahrzehnt andauernden Justiz-Krimi ist garantiert.